ADVENTWANDERPFAD
1999

Seite 5
14.-17.12.99


Hereinspaziert, hereinspaziert, im Kaufhaus Reiner ist immer was los - am 14.12. war es das Adventfenster und die Galerie der Hennersdorfer Malerin Gertraud Herzog.

Zukunftsorientiert ins Jahr 2000 das Fenster der Wanderpfadinitiatorin Frau Reiner


Am Mittwoch den 15.12. war erstmals die Siedlung Wohnpark, wo auch ich wohne, mit dem Adventfenster dran. Einige Familien hatten sich zusammengefunden und Hennersdorfs zweites Wahrzeichen, den Wasserturm, zum Zentrum dieses Tages gemacht. Der Besucherandrang war beachtlich.

Die Versorgung

aber auch....

Es sang der Chor "Sing mit" des
verstärkt um Mitglieder
unter der Leitung von Frau
ihre Tochter die interessante

Hennersdorfer Kulturvereines
des Chores Vösendorf
Ganster, zwischendurch erklärte
Geschichte des Wasserturms


Das Fenster schmückte ein schönes Christkind und viele Weihnachtszeichnungen von Kindern, am Bild Frau Dastel mit Tochter und Frau Schöndorfer

Die Mundschenke Lukes und Dastel hatten alle Hände voll zu tun, der nelken- und früchte- und alkoholreiche Punsch fand bei den 2 Grad guten Zuspruch und "verdunstete" fast ebenso rasch wie die zuerst - siehe Foto oben - so riesig wirkende Brötchen- und Kuchengalerie

 

Für das gelungene Fest ist den mitarbeitenden Familien zu danken, der Initiatorin Frau Lukes und Gatten, der Familie Schöndorfer (Ihnen als Grundstücknachbarn des Geschehens besonderen Dank), den Familien Dastel (viel Organisationsarbeit), Ramberger, Tötzel, Siebeneicher, Schwab, Ruzicka,Vejchar und allen anderen braven Helferleins....

"Aber nächstes Jahr macht Ihr das hoffentlich wieder?" - Anfrage begeisterter Besucher. Wird sich wohl machen lassen......


 

Am 16.12. war der alte Bauernhof der Familie Eduard Hausenberger (Foto oben) in der Bachgasse Nr. 25 Gastgeber des Adventgeschehens. In seinem Adventfenster fuhren wie 1998 viele Eisenbahnen, und da damals viele Kinder nur wenig davon sahen, weil das Fenster fast 2 m über dem Gehsteig liegt, durfte er heuer eine Plattform mit Auf- und Abstieg aufstellen, sodaß selbst jüngere Kinder (Bild rechts) nach dem Besteigen der Treppe sich die Eisenbahnanlage im Fenster in Ruhe betrachten konnten.


ADVENTWANDERPFADCHRONIK 1999
Unten gehts weiter

 
Zugriffe zur HenWeb seit 01.04.1999
Zur Zeit sind 0 User online
max.Userzahl :298 , am 19.Aug 2013 - 18:37
 

TV-Web, eine Service der Gemeinde Hennersdorf
TELEFONBUCH



Gelbe Seiten
Firma sucht Firma
Websuche
Karte und Route
Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet
am 29.Jun 2016
 
zur Startseite der Henweb