Seite 3

 

Franzi ist von ihrem Bräutigam enttäuscht, Edith von ihrem Gatten, Frau Dobermann von ihrem Mann. In dieser Stimmung beschliesst Schwager Heinrich wieder abzureisne.

Dr. Zibelius kann dank eines Entschuldigungsbriefes vom Hotel seine Unschuld in der Brautnacht beweisen.

Aber der zweite Skandal mit der anderen Frau in seiner Wohnung beschäftigt die beiden Damen noch immer. "Jetzt bin ich schon zwei Tage verheiratet, aber immer hat er eine andere im Bett!" jammert Edith.

Elli Ornelli entschließt sich, ihren Irrtum einzugestehen, sie hatte im Bett ihren Ex-Geliebten, den Bräutigam von Franzi vermutet. Eine Aufklärung, die die beiden Brautleute freut, aber dem Hausherrn zu Denken gibt - aha, jetzt ist die Dame also frei - hmmmm.

Endlich versöhnt! "Komm mein Liebes!" flüstert glücklich der Philosoph, "Heute zeige ich Dir MEINEN Schopenhauer!" . Jetzt ist nur noch der Hausherr, Herr Dobermann, im Verdacht. Er will seiner Frau beweisen, dass solche "Verwechslungen" auch ihr passieren können. Was diese entrüstet zurückweist.

Er legt den Diener mit seiner Jacke auf das Wohnzimmersofa, und als Frau Dobermann ihren vermeintlichen Ehemann zärtlich zur Versöhnung aufrufen will, merkt sie am eigenen Leib, wie leicht man in falschen Verdacht kommen kann.

In den Pausen konnte man sich im Buffet-Zelt laben.

So turbulent wie jeder hier gezeigten Szene ging es fast das ganze Stück durch. Die Zuseher bogen sich vor Lachen und das 12-köpfige Ensemble setzte gekonnt die zahlreichen Gags ein.
Hennersdorf hat nun ZWEI Theatergruppen, jene des Kulturvereins, die im vergangenen Oktober viele Tag die Leute zum
lachen brachte, und das neue/alte Traudl-Theater, das im neuen Jahr viel verdienten Applaus einheimste.
Was Besseres kann einer so aktiven Gemeinde wie unserer gar nicht passieren: Wo grössere Gemeinden nicht einmal eine Theatergruppe haben, hat Hennersdorf bei Wien gleich Zwei.
Nur weiter so - zweimal im Jahr herzlich lachen zu können ist besser als einmal ....

Die Fotos wurden WÄHREND der Aufführung am 12.2. OHNE Blitz gemacht, um die Anwesenden nicht zu stören. Etwaige Unschärfen bitte ich daher zu entschuldigen.

Alfred Vejchar - Fotos und Text



ZurHomepage von Traudl-Theater

Das Plakat

Die Schauspieler / Der Inhalt

Fotos vom Stück -  Seite 1 -  Seite 2 -  Seite 3

Rückblick:   Theater 2007 -  Theater 2008

 
Zugriffe zur HenWeb seit 01.04.1999
Zur Zeit sind 0 User online
max.Userzahl :298 , am 19.Aug 2013 - 18:37
 

TV-Web, eine Service der Gemeinde Hennersdorf
TELEFONBUCH



Gelbe Seiten
Firma sucht Firma
Websuche
Karte und Route
Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet
am 29.Jun 2016
 
zur Startseite der Henweb