Bereits 340 Seiten mit


Hennersdorfer-Events



alle Seiten Gemeinde-Events
SERVICESEITEN

DORFGESPRÄCH DER DORFERNEUERUNG AM 2.9.2022
BEIM HEURIGEN SCHRANK

Am 2. September fand im Heurigenrestaurant Schrank wieder ein von NÖ.Regional moderiertes Dorfgespräch statt. Ziel war es, Ideen und Themen aus der Bevölkerung zu sammeln, die vom Land Niederösterreich gefördert und betreut werden können. Solche Förderungen können immer nur 4 Jahre lang gewährt werden, dann muss weitere 4 Jahre gewartet werden. Zuletzt konnte Hennersdorf das 2014-2018 in Anspruch nehmen.

Über 30 interessierte Hennersdorferinnen und Hennersdorfer sind der Einladung gefolgt und nahmen an den Präsentationen und Diskussionen regen Anteil.

Nach der Einleitung von Bgm. Thaddäus Heindl erläuterten die Regionalbetreuer Wolfgang Grill und Clemens Schnabel die Ziele und Schwerpunkte der NÖ Dorf- und Stadterneuerung und präsentierten gelungene Projekte in unterschiedlichen Gemeinden. Zum Beispiel ein Jugendtreff oder eine Hochzeitsbrücke.

Manfred Holzbach zeigte in seiner Präsentation die bisher umgesetzten Projekte der Dorferneuerung Hennersdorf. Die Bilanz kann sich sehen lassen und reicht beispielsweise vom Kulturpfad über die Bibliotheken in den neuen Haltestellenhäuschen, die 360° Panoramen bis zur 30 km langen Radroute „Weg der Ziegelbarone" sowie zugehöriger kultureller Events.

Als Schwerpunkt der Veranstaltung wurden Ideen und Themen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Kärtchen geschrieben, gesammelt und auf eine Tafel gepinnt. Das Ergebnis zeigte klar die Themenbereiche auf, mit denen man sich künftig befassen soll:

Der Bereich der Hauptstraße und des Hauptplatzes soll verkehrsberuhigt und ansprechend gestaltet werden. Die Benützung soll zu Fuß und per Rad sicherer werden und man möchte dort auch gerne verweilen. Dazu erläuterte Bgm. Heindl, dass zur Zeit eine Verkehrsplanung erfolgt, die dann der Bevölkerung vorgestellt und mit ihr diskutiert wird.

Das soziale und kulturelle Angebot soll weiter ausgebaut werden und zwar für alle Generationen. Die Wünsche reichen von einer Tagesheimstätte für Senioren bis zu einem Jugendtreff auch für 10-14 jährige. Kulturelle Einrichtungen sollen besser genützt bzw. mit Events bespielt werden, zum Beispiel geführte Wanderungen entlang des Kulturpfades.

In der Zusammenfassung stellt Regionalberater Grill in Aussicht, dass die vorgebrachten Themen durchaus in förderbare Projekte münden können. Als nächster Schritt wird daraus gemeinsam ein Konzept für die Förderung erstellt und in einem weiteren Dorfgepräch im Oktober vertieft. Ab 2023 kann dann mit der Umsetzung begonnen werden. Dazu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Mitwirkung (office@gemeinde-hennersdorf.at) eingeladen und Bgm. Heindl dankt für das rege Interesse an dieser Veranstaltung.

Manfred Holzbach

Fotocredits: Andrea Holzbach-Mathé

 
Zugriffe zur HenWeb seit 01.04.1999
Zur Zeit sind 0 User online
max.Userzahl :298 , am 19.Aug 2013 - 18:37
 

TV-Web, eine Service der Gemeinde Hennersdorf
TELEFONBUCH



Gelbe Seiten
Firma sucht Firma
Websuche
Karte und Route
Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet
am 04.Sep 2022
 
zur Startseite der Henweb